Eilmeldung

Eilmeldung

USA und Indien vereinbaren engere Zusammenarbeit

Sie lesen gerade:

USA und Indien vereinbaren engere Zusammenarbeit

Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident Barack Obama hat Indien als unverzichtbaren Partner gewürdigt und einen Ausbau der Zusammenarbeit mit der aufstrebenden Wirtschafts- und Atommacht vereinbart. Die Kooperation zwischen den USA und Indien sei “eine der entscheidenden Partnerschaften des 21. Jahrhunderts”, sagte Obama nach einem Gespräch mit dem indischen Regierungschef Manmohan Singh im Weißen Haus. Weil beide Staaten Opfer von Terroristen geworden seien, gelte es, zusammen künftige Anschläge zu verhindern. Im Hinblick auf seine Afghanistan-Politik kündigte Obama eine baldige Entscheidung an. Nach acht Jahren während derer man zeitweise nicht die Mittel und die nötige Strategie gehabt habe, um – so wörtlich – “die Arbeit zu erledigen”, sei es seine Absicht, das jetzt zu tun. Zu einem Staatsbankett im Weißen Haus waren am Abend 320 Gäste geladen. Obama und Singh vereinbarten eine enge Zusammenarbeit im Kampf gegen die Erderwärmung und bei der Förderung sauberer Energien. Sie bekannten sich zu einem Nuklearabkommen, durch das Indien Atomtechnologie aus den USA erhält, obwohl das Land den Atomwaffensperrvertrag nicht unterzeichnet hat.