Eilmeldung

Eilmeldung

Toyota ruft 4 Millionen Autos zurück

Sie lesen gerade:

Toyota ruft 4 Millionen Autos zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Es ist eine der größten Rückrufaktionen der Untenehmensgeschichte. Toyota muss in den USA mehr als 4 Millionen seiner Autos überarbeiten. Grund für den Rückruf sind Probleme mit den Gaspedalen in insgesamt acht Modellen des Herstellers. Diese sind etwas zu lang und können an der Fussmatte hängen bleiben, was im Süden der USA bereits zu einem Unfall mit drei Toten geführt haben soll.

Nach Angaben der US-Behörde für Straßensicherheit handelt es sich um die sechstgrößte Rückrufaktion in der US-Geschichte. Toyota forderte die betroffenen Kunden schriftlich auf, ihren Wagen in die Werkstatt zu bringen und keine eigenen Reparaturversuche zu starten. Viele Kunden sind verunsichert: “Wenn uns nicht klar versichert wird, dass das Problem behoben ist, so ein Toyota-Fahrer,“dann werde ich vermutlich keinen Toyota mehr kaufen.” Toyota will die Aktion vorerst nicht über Nordamerika hinaus ausdehnen. Die Unternehmensleitung wollte zudem keine Angaben zu den erwarteten Kosten machen, glaubt aber, der Rückruf habe keinen Einfluss auf den Betriebsgewinn.