Eilmeldung

Eilmeldung

Weitere Explosion in Russland

Sie lesen gerade:

Weitere Explosion in Russland

Schriftgrösse Aa Aa

Auf den ersten Schock folgte ein zweiter: Gegen 14 Uhr Ortszeit explodierte am Unglücksort ein weiterer Sprengsatz, verletzt wurde aber niemand. In den Krankenhäusern erholen sich jetzt die Opfer des Anschlags, die mit dem Leben davon gekommen sind. Eines der Opfer berichtete, diejenigen, die sich mehr oder weniger in der Lage dazu gefühlt hätten, hätten nach der Explosion den Schutt weggeräumt. Alle hätten von Anfang an verstanden, dass viele Menschen schwer verletzt worden seien. Indes ging trotz aller Sicherheitsmaßnahmen auf einem Moskauer Bahnhof eine weitere Bombendrohung ein, die sich aber als falsch erwies. Der Anschlag weist auch auf die desolate Sicherheitslage im größten Land der Welt hin, die Menschen haben Angst. Experten in Moskau rechnen nun mit einer weiteren Verschärfung staatlicher Repressalien im Land. Schon jetzt haben sich die Bewohner auch kleinerer Städte daran gewöhnt, bei Restaurant- oder Kino-Besuchen durch eine Sicherheitsschleuse zu gehen und ihre Taschen durchsuchen zu lassen.