Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Zentrifugen: USA warnen Iran vor Isolation

Sie lesen gerade:

Neue Zentrifugen: USA warnen Iran vor Isolation

Schriftgrösse Aa Aa

Besorgt hat der Westen auf die Ankündigung Mahmud Ahmadinedschads reagiert, zehn weitere Urananreicherungsanlagen zu bauen. Mit dem Bau fünf dieser Anlagen solle demnächst begonnen werden, so der iranische Präsident. Insgesamt sollen dort rund 500.000 Zentrifugen rotieren.

Bislang betreibt der Iran eine Anreicherungsanlage, eine zweite, lange Zeit geheime, befindet sich im Bau. International wurde die Ankündigung als Trotzreaktion auf die Resolution der Internationalen Atomenergiebehörde gewertet, die den Iran zu mehr Kooperation aufgefordert hatte. Ein Sprecher des Weißen Hauses sagte, der Iran isoliere sich selbst. Ähnlich äußerste sich der britische Außenminister Miliband. Bei einem Treffen des russischen Energie- mit dem iranischen Ölminister versprach der Moskauer Gast hingegen, den mit russischer Hilfe gebauten Reaktor in Buscher zügig fertigzustellen. Zum Ende der Amtszeit von Mohammed El-Baradei scheint das Iran-Dossier weiter festgefahren. Der Ägypter verlässt heute nach 12 Jahren die Spitze der Internationalen Atomenergiebehörde.