Eilmeldung

Eilmeldung

Sie alle Honduraner mit der Wahl zufrieden?

Sie lesen gerade:

Sie alle Honduraner mit der Wahl zufrieden?

Schriftgrösse Aa Aa

Die Wähler des konservativen Unternehmers waren mit dem Ausgang der Abstimmung zufrieden, doch sind es auch die anderen Honduraner? Das Land gehört zu den ärmsten Amerikas. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung lebt unterhalb der Armutsgrenze. Er werde zum Wohle aller Honduraner arbeiten, so der neue Pràsident Porfiro Lobo. Er werde seiner Partei treu bleiben, doch der Präsident aller Honduraner sein und andere politische Parteien nicht diskriminieren. Lobo kündigte an, eine Regierung der nationalen Einheit bilden zu wollen. Auch forderte er indirekt eine neue Verfassung, die er “einen nationalen Plan” nannte. “Wir sind zufrieden, weil das Land Honduras der wahre Gewinner ist. Ich bin den Tränen nahe, weil sich die Honduraner einig gezeigt haben”, so ein Wähler. “Niemand kann uns herumkommandieren oder irgendetwas anordnen.”

Einer ist allerdings nach wie vor unzufrieden: der zu Beginn des Sommers entmachtete Manuel Zelaya. In der brasilianischen Botschaft, wo er Zuflucht gefunden hat, erklärte er, die Wahl sei illegal und der neue Präsident illegitim. Die Wahl sollte für ungültig erklärt und wiederholt werden.