Eilmeldung

Eilmeldung

Areva verkauft Kraftübertragung an französische Firmen

Sie lesen gerade:

Areva verkauft Kraftübertragung an französische Firmen

Schriftgrösse Aa Aa

Frankreich hat eine landesinterne Lösung für die Sparte Stromübertragung und -verteilung (T&D) des Atomtechnikkonzerns Areva gefunden. Das Unternehmen gibt den Bereich für 4,1 Milliarden Euro an die französischen Konzerne Alstom und Schneider ab.

Auch Toshiba und General Electric hatten Offerten eingereicht, doch das Wirtschaftsministerium in Paris erklärte, Alstom und Schneider hätten das beste Angebot im Sinne der Entwicklung der Industrie und Beschäftigung vorgelegt. Alstom kauft einen Geschäftsbereich zurück, den es im Rahmen seiner Sanierung an Areva abgegeben hatte. Areva hatte lange versucht, den Verkauf von T&D zu vermeiden, benötigt aber bis 2012 rund zehn Milliarden Euro für Investitionen. Der Konzern trennt sich daher von Bereichen, die nicht direkt zum Atomgeschäft gehören und bereitet eine Kapitalerhöhung vor. T&D bringt Areva vier Mal so viel ein, wie die Sparte bei ihrem Erwerb vor fünf Jahren gekostet hatte.