Eilmeldung

Eilmeldung

Iran droht Briten mit ernsten Konsequenzen

Sie lesen gerade:

Iran droht Briten mit ernsten Konsequenzen

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Festnahme von fünf britischen Seglern durch die iranische Marine hat ein Berater des iranischen Präsidenten den Männern mit ersten Konsequenzen gedroht, sollten sie mit “bösen Absichten” in iranischen Gewässern unterwegs gewesen sein. Die fünf Briten waren am vergangenen Mittwoch auf dem Weg von Bahrain nach Dubai von der iranischen Marine festgenommen worden. Sie hatten sich wohl versehentlich in iranische Gewässer verirrt.

Der Vater des Seglers Oliver Young sagte, er habe kurz mit seinem Sohn sprechen können. Der Journalist, der ebenfalls mit an Bord sei, habe sein Mobiltelefon nutzen können. Allen gehe es demnach gut, sie erhielten genug zu essen. Aktuell befinden sie sich offenbar auf einer Insel, es gehe ihnen aber den Umständen entsprechend gut, so David Young. Der britische Außenminister David Miliband betonte, es gebe “keinen Streit” mit dem Iran bei den Verhandlungen. er erwarte, dass der Iran die Briten schnell freilasse. Es ist nicht das erste Mal, dass die Briten im persischen Golf schlechte Erfahrungen mit dem Iran machen: Im März 2007 wurden 15 britische Soldaten festgenommen, weil sie angeblich in Irans Hoheitsgebiet geraten waren. London hatte das jedoch immer bestritten.