Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Zügige Verstärkung der US-Truppen am Hindukusch


Afghanistan

Zügige Verstärkung der US-Truppen am Hindukusch

US-Präsident Barack Obama wird in der Nacht eine zügige Aufstockung der US-Truppen in Afghanistan bekanntgeben. Um den Druck auf die Taliban zu erhöhen, sollen 30.000 Soldaten innerhalb von sechs Monaten nach Afghanistan verlegt werden. Obamas Pressesprecher begründet die Beschleunigung:

“Hinsichtlich Afghanistan ist das etwas nie dagewesenes. Wir stärken das Konzept und die Amerikaner können stolz auf das sein, was der präsident heute abend verkünden wird. Dies wird ein internationales Vorgehen sein, nicht das eines Landes oder einer Region”, sagte Robert Gibbs im US-Frühstücksfernsehen. Obama wird in seiner Rede in der Militärakademie West Point auch erste Teile einer Abzugsstrategie skizzieren. Für den Politikwissenschaftler William Keylor von der Boston University ein entscheidendes Element. “Die große Frage ist, wie wird der Krieg beendet. Was ist das Kriterium für einen Erfolg. Ich hoffe er gibt eine Antwort darauf”, sagt Professor Keylor. Obama wird auch Maßnahmen zur Stärkung der Regierung in Kabul ankündigen. Beabsichtigt ist, dass die afghanischen Sicherheitskräfte in die Lage versetzt werden, schrittweise die Kontrolle über ihr eigenes Land zu übernehmen. Von den Verbündeten erwartet Obama etwa 5000 zusätzliche Soldaten verlangt.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Viele Hürden trotz türkisch-armenischer Protokolle