Eilmeldung

Eilmeldung

Ex-Beatle McCartney ruft zu Fleischverzicht auf

Sie lesen gerade:

Ex-Beatle McCartney ruft zu Fleischverzicht auf

Schriftgrösse Aa Aa

Paul McCartney hat dazu aufgerufen, zum Schutz des Klimas weniger Fleisch zu essen. Wenige Tage vor dem Weltklima-Gipfel in Kopenhagen stellte der Ex-Beatle seine Kampagne dem Europaparlament vor. Die Treibhausgase seien gefährlich für unsere Kinder und Enkel, so McCartney. Der strikte Vegetarier warb für einen fleischlosen Tag pro Woche. Zugegen in Brüssel war auch der Chef des Weltklimarats, Rajendra Pachauri. Pachauri betonte, wenn jeder einzelne weniger Fleisch esse, erleichtere das die Aufgabe der Politiker. 18 Prozent der Treibhausgase stammen aus der Landwirtschaft, etwa durch den Methan-Ausstoß von Rindern. Wahr ist, dass aus den Mäulern und Hintern des Mensch und Natur wohlgesonnenen Rindviehs Tonnen von Methan-Gas entweichen, angeblich rund 200 Liter pro Kuh und Tag. Doch nur ein Drittel der 18 Prozent Treibhausgase aus der Landwirtschaft stammt aus der Viehzucht. Trotzdem wird bereits die Anti-Methan-Pille für die Kuh erwogen.