Eilmeldung

Eilmeldung

Fed-Chef Bernanke vor Bankenausschuss des Senats

Sie lesen gerade:

Fed-Chef Bernanke vor Bankenausschuss des Senats

Schriftgrösse Aa Aa

In Washington hat sich der Chef der amerikanischen Notenbank, Ben Bernanke, dem Bankenausschuss des Senats gestellt. Der Fed-Chef ist zwar von Präsident Barack Obama für eine zweite Amtszeit nominiert, doch wird nun noch das grüne Licht der Senatoren benötigt.

Obwohl angenommen wird, dass sie Bernanke im Amt bestätigen, musste dieser sich auch kritischen Fragen stellen und die Politik der Federal Reserve verteidigen. Er sagte, die Fed habe in der Finanzkrise einen kompletten Kollaps des Bankensystems vermieden. Die Fed habe den Banken die nötige Liquidität zur Verfügung gestellt, als private Quellen versiegt waren. Kritiker werfen Bernanke vor, die Gefahren der Immobilienblase unterschätzt, und zuviel für die mächtigen Banken, und zu wenig für die Bürger getan zu haben. Bernankes Gegner wollen, dass die Fed in ihren Machtbefugnissen erheblich beschnitten werden soll. Mit den Stützungsaktionen – etwa für den Versicherer AIG – hätten die Notenbanker ihre Kompetenzen überschritten.