Eilmeldung

Eilmeldung

Rumänien: Basescu kämpft um weitere Amtszeit

Sie lesen gerade:

Rumänien: Basescu kämpft um weitere Amtszeit

Schriftgrösse Aa Aa

Der Rumänische Präsident Traian Basescu muss sich zwei Wochen nach der ersten Rund der Präsidentschaftswahl am kommenden Sonntag in einer Stichwahl seinem sozialistischen Herausforderer Mircea Geoana stellen. In einer hitzig geführten Fernseh-Debatte traten Basescu und Geoana gestern vor das Wahlvolk. Für Rumänien sei es von entscheidender Bedeutung, einen Präsidenten zu haben, der für sie kämpfe, so Basescu, einen Präsidenten, der, wenn nötig, auch gegen die rumänischen Finanzhaie kämpfe, einen Präsidenten, der sich gegen parlamentarische Merheiten wehret, die nicht für die Bevölkerung, sondern nur für sich selbst arbeiteten. Sein Herausforderer Geoana, der in aktuellen Umfragen führt, würde Rumänien in Korruption und Skandale stürzen, so Basescu weiter. Geoana warf Basescu dagegen vor, ihn hasserfüllt und persönlich anzugreifen, Basescu erfinde falsche Kämpfe und lebe in der Vergangenheit. Er selbst, so Geoana, sei ein Mann der Zukunft, ein moderner Politiker der nichts zu verbergen habe und zusammen mit seiner Mannschaft besser für das Land sei. Wer von beiden das Rennen macht, entscheiden die Rumänischen Bürger. Vor zwei Wochen lagen Basescu und Geoana jeweils bei rund 32 Prozent. Aktuellen Umfragen zufolge würden sich jetzt 54 Prozent der Rumänen für Geoana entscheiden, für Präsident Basescu 46 Prozent.