Eilmeldung

Eilmeldung

Morales will Reformen in Bolivien vorantreiben

Sie lesen gerade:

Morales will Reformen in Bolivien vorantreiben

Schriftgrösse Aa Aa

In Bolivien will der wiedergewählte linke Präsident Evo Morales seine Reformen jetzt noch schneller vorantreiben.

Seine Anhänger feierten ihren Evo, den alten und neuen Präsidenten in La Paz, denn Hochrechnungen zufolge wurde Morales mit 63 Prozent der Stimmen für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt. Sein Programm sei nicht das einer Partei, sondern des ganzen bolivianischen Volkes und seine demokratische Kulturrevolution stehe im Dienst des bolivianischen Volkes, erklärte Morales. Offenbar erreichte Morales’ Partei auch zwei Drittel der Sitze im Abgeordnetenhaus und im Senat. Der unterlegene konservative Gegenkandidat Manfred Reyes Villa kündigte denn auch eine harte, aber konstruktive Oppositionsarbeit an, die die nationalen Interessen vertrete. Präsident Evo Morales – der erste Indio im höchsten Amt seines Landes – will Verstaatlichungen fortsetzen und weiter Land an die verarmte Bevölkerung verteilen. Ihn erwarten jedoch auch neue Probleme wie die extreme Wasserknappheit.