Eilmeldung

Eilmeldung

Tausende Kurden protestieren gegen Haftbedingungen für Öcalan

Sie lesen gerade:

Tausende Kurden protestieren gegen Haftbedingungen für Öcalan

Schriftgrösse Aa Aa

In der Osttürkei ist es am Donnerstag zu Zusammenstößen zwischen der Polizei und Demonstranten gekommen. Tausende Kurden waren auf die Straße gegangen, um gegen die Haftbedingungen des ehemaligen PKK-Führers Abdullah Öcalan zu protestieren. Mit Feuerwerkskörpern, Steinen und Molotowcocktails attackierten sie die angerückten Sicherheitskräfte, mindestens ein Polizist wurde verletzt. Zu der Kundgebung hatte die Kurdenpartei DTP aufgerufen, über deren Verbot in der Türkei gerade heftig diskutiert wird. Auch deswegen waren viele Kurden dem Aufruf gefolgt und in die Stadt Van gekommen, um an der Demonstration teilzunehmen.

Öcalan war vor kurzem in ein anderes Gefängnis verlegt worden, womit seine zehnjährige Einzelhaft ein Ende nahm. Er hatte sich bitter über die neuen Haftbedingungen beklagt – seine neue Zelle sei kleiner, die Fenster lägen zu hoch und er fürchte um seine Gesundheit. Die türkischen Behörden verwiesen darauf, dass die Zelle neuesten Standards entspreche.