Eilmeldung

Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Ist Nuklear-Energie CO-2-frei?


Welt

Ist Nuklear-Energie CO-2-frei?

Nachrichten und Berichte vom Klimagipfel kommen von hier: Wir befinden uns im Herzen des Medienzentrums in Kopenhagen. “Talk Planet” ist mit e-Mails und Fragen richtig zugeschüttet worden.

Jean aus Frankreich beispielsweise will wissen, ob Nuklearenergie zur Reduzierung der CO-2-Emissionen beitragen kann oder nicht.

Antonella Battaglini vom Institut für Klimafolgen-Forschung aus Potsdam sagt:

“Immer wieder heißt es, Nuklear-Energie sei emissionsfrei. Ich dagegen würde sagen, dass die Uranium-Förderung Kohlendioxid freisetzt. Auch bin ich nicht der Meinung, dass Atom-Energie eine Antwort auf die Klima-Herausforderung ist. Jeder hat das Recht auf Energie. Wir müssen daher Techologien entwickeln, denen wir überall in der Welt vertrauen können, auch in Nordkorea, Syrien, im Libanon und so weiter. Aufgrund der Technologien, die wir heute haben, sagen immer mehr Energieexperten, die übrigens aus der Industrie und nicht von regierungsunabhängigen Organisationen kommen, dass zu einhundert Prozent erneuerbare Energien möglich sind. Es ist also möglich, diese Technologien anzuwenden und innerhalb der nächsten drei bis vier Jahrzehnte ein System aufzubauen, dass vollständig Kohlendioxid-frei ist.”

Auswahl der Redaktion