Eilmeldung

Eilmeldung

20.Todestag von Andrej Sacharow

Sie lesen gerade:

20.Todestag von Andrej Sacharow

Schriftgrösse Aa Aa

In Moskau erinnerten Menschen an den 20 Todestag des Bürgerrechtlers Andrej Sacharow. Hier lebte er, bevor er 1980 in die Stadt Gorki, das heutige Nischni Nowgorod verbannt wurde. Der Physiker, der 1975 den Friedensnobelpreis erhielt, war einer der Väter der russischen Wasserstoffbombe. Sacharow starb am 14. Dezember 1989 an einem Herzanfall. Der Bürgerrechtler Sergej Kovlayov sagte: “Für einige politische Regime ist er nun ein wahrer Störenfried. Und das ist auch gut so. Unser Fehler ist, dass wir unsere Regierung diesen Störenfried nicht spüren lassen.”

Sacharov wurde am 21. Mai 1921 geboren. Seit den 1960er Jahren war er einer der wichtigsten Vertreter der russischen Bürgerrechtsbewegung.
Seit 1988 vergibt das Europäische Parlament den Sacharow-Preis für geistige Freiheit. 2009 ging er an die russische Menschenrechtsorganisation MEMORIAL, deren Mitglied Natalia Estemirova ermordet wurde.