Eilmeldung

Eilmeldung

Es ist kalt in Europa

Sie lesen gerade:

Es ist kalt in Europa

Schriftgrösse Aa Aa

Temperatursturz in Moskau: Nach der Rekordwärme am Monatsbeginn und dem Schneechaos vor einer Woche sind nun die Temperaturen weit unter minus zwanzig Grad gefallen. Am Morgen wurden in der Innenstadt minus 25 Grad gemessen, am Stadtrand sogar minus 28.

Sie sei mit diesem Wetter sehr zufrieden, sagte eine Frau. Leider sei es im November mild gewesen, und regnerisch, das sei sehr ungewöhnlich.
Mindestens bis zum Wochenende soll es nun in Moskau so kalt bleiben, sagen die Meteorologen, mit Höchsttemperaturen um minus 20 Grad.

Auch auf dem Balkan ist der Winter mit Macht eingezogen, in Belgrad mit dem ersten Schneesturm der Saison. In der serbischen Hauptstadt wurde der Verkehr zum Teil lahmgelegt.

Die Temperaturen fielen unter Null. Winterliche Kälte herrscht inzwischen in weiten Teilen Europas -bis in den Südwesten:
In Spanien kam es am zweiten Tag in Folge zu Verkehrsbehinderungen, landesweit mussten dutzende Straßen gesperrt werden, im Bergland sind zwei Pässe geschlossen und für drei weitere sind Schneeketten vorgeschrieben. Mild ist es noch auf Mallorca, aber auch dort wird in höheren Lagen mit Schnee gerechnet.