Eilmeldung

Eilmeldung

Italien diskutiert über politische Kultur

Sie lesen gerade:

Italien diskutiert über politische Kultur

Schriftgrösse Aa Aa

Italiens Regierungschef Silvio Berlusconi soll an diesem Mittwoch aus dem Krankenhaus entlassen werden. Der Chefarzt des Krankenhauses San Raffaele in Mailand empfahl allerdings, dass Berlusconi sich mindestens zwei Wochen aller öffentlichen Verpflichtungen enthalte. Auch die zahlreichen Krankenbesuche könnten den Ministerpräsidenten unter Stress setzen. Berlusconi sei “froh über die fortschreitende Genesung”, aber “niedergeschlagen und verbittert” über den Vorfall. Die gewalttätige Attacke löste in Italien eine heftige Diskussion über den Verfall der politischen Kultur aus. Der Vorsitzende des Geheimdienstausschusses des italienischen Parlaments, Francesco Rutelli, sagte, auch die Geheimdienste hätten Besorgnis geäußert. Es gebe zahlreiche Spannungen im Land. Alle Vertreter der Regierungsparteien sowie große Teile der Opposition machen das “aggressive Politklima” in Italien für den Vorfall vom Sonntagabend verantwortlich. Berlusconi bedankte sich indes bei seinen Unterstützern. Die Liebe siege immer über Neid und Hass, hieß es auf seiner Internet-Seite.