Eilmeldung

Eilmeldung

Silvio Berlusconi aus Krankenhaus entlassen

Sie lesen gerade:

Silvio Berlusconi aus Krankenhaus entlassen

Schriftgrösse Aa Aa

Der von einem Angreifer im Gesicht verletzte
italienische Regierungschef Silvio Berlusconi hat das Krankenhaus wieder verlassen. Drei Tage und vier Nächte hatte sich der 73-jährige in der Klinik San Raffaelle aufgehalten. Er wirkte angeschlagen, als er durch die Scheiben einer Limousine Anhänger und Schaulustige grüßte.
Bereits gestern war mit seiner Entlassun gerechnet worden, doch der Chefarzt der Klinik teile mit, wegen der schwer kontrollierbaren Schmerzen müsse Berlusconi eine weitere Nacht im Krankenhaus verbringen. Zudem falle dem Patienten wegen seiner Mundverletzungen das Essen schwer. Bei dem Angriff hatte der Regierungschef einen Nasenbeinbruch und einen Riss der Oberlippe erlitten, außerdem büßte er zwei Zähne ein.
Berlusconi wurde direkt in seine Villa in Arcore bei Mailand gefahren. Dort waren strenge Sicherheitsvorkehrungen getroffen worden.
Während des Krankenhausaufenhalts hatte ein Mann versucht, zu Berlusconi vorzudringen, dem Vernehmen nach ein Anhänger des Ministerpräsidenten.
Am Sonntag hatte ihm ein Mann eine schweres Miniaturmodell des Mailänder Doms ins Gesicht geschleudert. Der 42-jährige wurde sofort festgenommen. Er hat sich inzwischen bei Berlusconi entschuldigt. Der Täter befand sich seit langem in psychiatrischer Behandlung.
Auf manchen Webseiten wird der Attentäter als Held gefeiert. Das italienische Kabinett berät, ob diese Seiten verboten werden können.