Eilmeldung

Eilmeldung

Wettereskapaden in Europa

Sie lesen gerade:

Wettereskapaden in Europa

Schriftgrösse Aa Aa

Schneefälle und Frost haben in weiten Teilen Europas den Verkehr lahmgelegt, so auch in Frankreich. Auf den Flughäfen in Paris kam es zu Verspätungen. Im Atomstromland drohen zudem Stromausfälle. Viele sind verärgert. Stundenlange Staus ließen die Nerven blank liegen. “Das ist eine Katastrophe”, meint eine Französin. “Seit Tagen war klar, dass es schneit, ich verstehe nicht, warum nicht vorgesorgt wurde. Seit Stunden stehen wir hier mitten in der Natur.“  In der Region um Lyon und der Bretagne wurde Alarm ausgelöst. Auch der Zugverkehr ist betroffen. Die TGVs fahren auf vielen Strecken langsamer.
 
Auch das Nachbarland Spanien hat mit den Wettereskapaden zu kämpfen. In fast 50 Provinzen wurde Alarm ausgelöst. Es wird erwartet, dass die Temperaturen auf mindestens minus zehn Grad fallen. Im Norden Spaniens kam es bereits zu zahlreichen Unfällen. In manchen Regionen fiel bis zu 30 Zentimeter Neuschnee. Besserung ist nicht in Sicht. Weiterer Schneefall ist angesagt. Auch in Deutschland ist eine Kältwelle im Anmarsch, der Höhepunkt wird für diesen Freitag und Samstag erwartet.