Eilmeldung

Eilmeldung

Angst vor dem Vulkan

Sie lesen gerade:

Angst vor dem Vulkan

Schriftgrösse Aa Aa

Auf den Philippinen wächst die Angst vor einem Ausbruch des Vulkans Mayon. Allein seit Dienstag habe man mehr als 1000 vulkanische Beben registriert, teilte das Institut für Seismologie mit.

Mehr als 60-mal habe der Mayon explosionsartig Aschewolken ausgestoßen. Seit Tagen fließt Lava vom Krater herab.

Unterdessen hat der Zivilschutz seine Präsenz verstärkt. Knapp 50.000 Menschen sind mittlerweile in Sicherheit gebracht worden. Eine Gefahrenzone von etwa 10 Kilometern rund um den Vulkan wurde abgesperrt.

Die Behörden bereiten sich darauf vor, bis zu 120 000 Menschen in Sicherheit zu bringen.

Der 360 Kilometer südlich von der Hauptstadt Manila gelegene Vulkan ist seit 1616 etwa 50 Mal ausgebrochen. Die letzte Eruption gab es im Juli 2006.