Eilmeldung

Eilmeldung

Christen feiern Weihnachten im Irak

Sie lesen gerade:

Christen feiern Weihnachten im Irak

Schriftgrösse Aa Aa

Auch im Irak haben die Christen das Weihnachtsfest gefeiert. 750.00 leben in dem muslimischen Land, eine Minderheit angesichts einer Bevölkerung von 28 Millionen Menschen. Viele Christen sind nach Anschlägen und Bedrohungen nach dem Einmarsch der Amerikaner im Jahr 2003 geflohen, viele sind inzwischen wieder zurückgekehrt. Auch in Bagdad hat es wieder Anschlags-Drohungen gegen die christliche Gemeinde gegeben. In nordirakischen Mossul erschossen Unbekannte gestern zwei Männer, unter ihnen einen Christen, dem sie vor einem Medizin-Labor auflauerten, in dem er arbeitete. In der nördlichen Erdölstadt Kirkuk überfielen Aufständische einen Kontrollpunkt und töteten dabei zwei Angehörige der pro-amerikanischen Sahwa-Miliz. Wenige Tage vor Beginn des schiitischen Aschura-Festes haben Extremisten den Terror gegen die größte Religionsgruppe im Land verstärkt. Bei Bombenanschlägen in Bagdad, Hilla und Kerbela wurden mindestens 25 Menschen getötet und über 100 weitere verletzt.