Eilmeldung

Eilmeldung

Konfuse Frau stürzt sich auf Papst

Sie lesen gerade:

Konfuse Frau stürzt sich auf Papst

Schriftgrösse Aa Aa

Aufregung vor der Weihnachtsmesse in Rom: Als Papst Benedikt XVI. mit den Kardinälen in den Petersdom einzog, versuchte eine Frau die Sperren zu überwinden und sich auf das Oberhaupt der katholischen Kirche zu stürzen. Benedikt verlor das Gleichgewicht und fiel hin. Der Papst wurde wieder aufgerichtet, ging zum Altar und bewältigte die zweistündige Messe problemlos. Der französische Kardinal Roger Etchegaray, der ebenfalls stürzte, musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Täterin wurde von der vatikanischen Polizei festgenommen und befindet sich inzwischen in ärztlicher Behandlung. Die 25-jährige italienische Schweizerin ist offenbar psychisch labil. “Die junge Frau überwand die Sperre, wurde offenbar weggestoßen, streckte ihre Arme aus und versuchte, nach dem Papst zu greifen”, berichtet ein amerikanischer Tourist, der Augenzeuge des Vorfalls war. “Ich war schockiert”, sagt eine Nonne. In seiner Predigt rief der Papst die Menschen dazu auf, den Egoismus zu überwinden und Gott höchste Priorität einzuräumen.