Eilmeldung

Eilmeldung

Weihnachtsbotschaft mahnt solidarisches Verhalten an

Sie lesen gerade:

Weihnachtsbotschaft mahnt solidarisches Verhalten an

Schriftgrösse Aa Aa

Papst Benedikt XVI. hat in seiner Weihnachtsbotschaft zu Solidarität und zu einem friedlichen Zusammenleben in der Welt auch in Zeiten der Krise aufgerufen. Den Unfall am Vorabend hat er unverletzt überstanden. Der Papst zeigte sich auch bei der Weihnachtsansprache gelassen und ruhig auf der Loggia des Petersdoms.
Seine Mahnung richtete sich an die Menschen in den reichen Ländern. Das solidarische “Wir” der Kirche, der weltweiten Familie der Christen, könne der krisengeschüttelten Menschheit Hoffnung geben.Die Kirche rufe dazu auf, jene, die aus Hunger, Intoleranz oder durch schlechter werdende Lebensbedingungen zum Auswandern gezwungen wurden, willkommen zu heißen.

Wie immer am Weihnachtstag standen Gläubige und Touristen dicht an dicht auf dem Petersplatz.
Jubel brandete auf, als der Papst in 65 Sprachen “Frohe Weihnachten wünschte.