Eilmeldung

Eilmeldung

Israels Netanjahu besucht Ägypten

Sie lesen gerade:

Israels Netanjahu besucht Ägypten

Schriftgrösse Aa Aa

Israels Regierungschef wird zu Gesprächen nach Ägypten reisen: Allgemein soll es um den Friedensprozess im Nahen Osten gehen, aber natürlich vermittelt Ägypten – zusammen mit Deutschland – auch in den Gesprächen über den geplanten Gefangenenaustausch mit den Palästinensern.

Er habe Ägyptens Präsident um das Treffen gebeten,
sagt Benjamin Netanjahu. Beide seien daran interessiert, den Friedensprozess auf vielerlei Art voranzubringen. Letzte Woche sei Ägyptens Geheimdienstchef bei ihm in Israel gewesen, und diesen wichtigen Dialog wolle er nun fortsetzen.

Bei dem Austausch geht es um Gilad Schalit: Der israelische Soldat wurde vor dreieinhalb Jahren von militanten Palästinensern in Grenznähe zum Gazastreifen entführt. Im September gab es von ihm
ein neues Lebenszeichen.

Seine Soldaten aus dem Einsatz wieder zurückzubringen, ist für Israel äußerst wichtig. Die Palästinenser wollen deshalb, dass im Austausch für
Schalit rund eintausend ihrer Mitstreiter aus israelischer Haft freikommen. Wer dazugehören darf,
ist aber umstritten: Israel will keine Palästinenser freilassen, die wegen Tötungsverbrechen einsitzen.