Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Verhaftungen Oppositioneller im Iran

Sie lesen gerade:

Neue Verhaftungen Oppositioneller im Iran

Schriftgrösse Aa Aa

Am Tag nach den Auseinandersetzungen zwischen der iranischen Polizei und Regimegegnern hat die Führung in Teheran rund ein Dutzend bekannter Oppositionsfiguren verhaftet.

Die Lage im Land ist mittlerweile wieder ruhiger als noch am Sonntag, als bei den Zwischenfällen mindestens acht Menschen getötet wurden.

Unter den Getöteten soll sich auch ein Neffe von Oppositionsführer Mirhossein Musavi befinden, was Beobachter als Warnsignal an alle Demonstranten werteten.

Die Zahl der Festgenommen wird von der iranischen Polizei mit mindestens 300 angegeben.

Die am Wochenende wieder aufgeflammten Proteste gegen Irans Regierung gehen zurück auf die umstrittene Präsidentenwahl vom Sommer.

Auch die Regierung gab damals Unregelmäßigkeiten zu, die Opposition sprach von Wahlbetrug.

Regierungstreue Demonstranten bekräftigten unterdessen in Teheran ihre Unterstützung für Präsident Mahmud Ahmadinejad und dessen hartes Vorgehen gegen seine Gegner.