Eilmeldung

Eilmeldung

Streit um Öl-Lieferungen beigelegt

Sie lesen gerade:

Streit um Öl-Lieferungen beigelegt

Schriftgrösse Aa Aa

Zwischen Russland und der Ukraine hat es einen Kompromiss im Streit um die Öl-Transitlieferungen an die EU gegeben.

Der angedrohte Lieferstopp über die Ukraine in zumindest drei EU-Länder ist damit abgewendet.
Das gab der slowakische Wirtschafts- und Energieminister nach einem Telefonat mit seinem russischen Kollegen bekannt.

Ein Jahr nach der durch einen russisch-ukrainischen Streit verursachten Gaskrise in großen Teilen Europas hatte Russland am Montag mit einem Stopp der Erdöllieferungen gedroht.

Russland hatte die EU darüber in Kenntnis gesetzt, dass es zum Jahresbeginn zu Engpässen bei den Öllieferungen über die Ukraine kommen könnte.

Betroffen davon sollten drei EU-Länder sein: Die Slowakei, Tschechien und Ungarn. Diese drei Staaten werden über die Ölpipeline Druschba über die Ukraine mit russischem Öl versorgt. Zumindest die Slowakei ist zu fast 100 Prozent von diesen Öllieferungen abhängig.