Eilmeldung

Eilmeldung

Anschlagsserie im Irak

Sie lesen gerade:

Anschlagsserie im Irak

Schriftgrösse Aa Aa

In der westirakischen Stadt Ramadi sind bei einem Doppelselbstmordanschlag mindestens 26 Menschen getötet worden. 100 weitere wurden verletzt, darunter auch der Provinzgouverneur.
Ramadi ist die Hauptstadt der Provinz Al-Anbar.

Die Provinz Anbar galt bis vor anderthalb Jahren als Hochburg sunnitischer Extremisten. Durch die vom US-Militär organisierte Einbindung sunnitischer Milizen in die Sicherheitskräfte der Provinz kehrte dort aber relative Ruhe ein. Die Anschläge von Ramadi folgten auf eine Anschlagsserie, die Anfang Dezember in Bagdad mindestens 118 Menschen tötete.

Ministerpräsident Nuri Al-Maliki hält Al-Quaida und Anhhänger von Saddam Husseins Baath-Partei für die Drahtzieher. Sie wollten damit die Sicherheit im Lande destabilisieren und so die kommenden Wahlen im März torpedieren.