Eilmeldung

Eilmeldung

Spanien erhöht Terrorwarnung

Sie lesen gerade:

Spanien erhöht Terrorwarnung

Schriftgrösse Aa Aa

Die spanische Regierung hat die Terror-Warnung vor neuen Aktionen der baskischen Untergrundorganisation ETA verschärft. Die Sicherheitskräfte gingen davon aus, dass die ETA die Entführung eines Prominenten plane, sagte Innenminister Alfredo Pérez Rubalcaba am
dem baskischen Fernsehen: “Sicher tendieren Alle dazu nach vier Monaten ohne Attentat, in ihrer Aufmerksamkeit nachzulassen. Sie achten nicht darauf, dass die Terroristen eine Entführung versuchen könnten.”

Von einer spektakulären Geiselnahme erhoffe sich die ETA, von ihrer derzeitigen Schwäche ablenken zu können und wieder mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu bekommen.

Doch es gibt auch Kritik an den verschärften Sicheheitsvorkehrungen: “Herr Rubalcaba ist in letzter Zeit sehr nervös,- er sollte sich etwas entspannen. Die Angst ist doch Wasser auf den Mühlen der Terroristen.” – so die Opposition.

Doch ganz so sehr aus der Luft gegriffen sind die Befürchtungen der Regierung nicht: Zum Jahreswechsel hat die ETA bereits mehrfach mit spektakulären Aktionen zugeschlagen. So zum Beispiel mit der Sprengung des baskischen staatlichen Fernsehsenders im Dezember 2008.