Eilmeldung

Eilmeldung

Blackwater-Klage abgewiesen

Sie lesen gerade:

Blackwater-Klage abgewiesen

Schriftgrösse Aa Aa

Eine Klage gegen Mitarbeiter der amerikanischen Sicherheitsfirma Blackwater ist abgewiesen worden. Die fünf Männer sollen vor gut zwei Jahren ein Massaker in der irakischen Hauptstadt Bagdad verübt haben.

Das Gericht in Washington kam aber zu dem Schluss, die verfassungsmäßigen Rechte der Angeklagten seien verletzt worden. Konkret ging es um Aussagen, bei denen ihnen mit Entlassung gedroht worden war.

Den Männern war vorgeworfen worden, ohne Anlass um sich geschossen zu haben. Vierzehn Menschen wurden dabei getötet, zwanzig verletzt. Unter den Opfern waren auch Frauen und Kinder.

Blackwater hatte damals einen Auftrag zum Personenschutz vom amerikanischen Außenministerium. Bei dem Vorfall begleiteten die Angeklagten einen Konvoi mit Diplomaten durch Bagdad.

Das amerikanische Justizministerium prüft jetzt, ob es gegen die Entscheidung des Gerichts vorgehen kann.