Eilmeldung

Eilmeldung

Prosit Neujahr: Feiern und Parties rund um den Globus

Sie lesen gerade:

Prosit Neujahr: Feiern und Parties rund um den Globus

Schriftgrösse Aa Aa

Millionen Menschen in aller Welt haben das Neue Jahr freudig begrüsst – so wie beispielsweise in Rio de Janeiro. Bei einer Strand-Silvester-Party an der Copacabana verfolgten rund zwei Millionen Partygäste 15 Minuten lang ein gigantisches Feuerwerk, das von neun schwimmenden Pontons auf dem Atlantik gezündet wurde.

Partystimmung herrschte auch in New York, wo die berühmte Zeitkugel auf dem Times Square diesmal noch größer war als im Vorjahr. Das Motto der Feier lautete “Let There Be Courage”, zu deutsch: Lasst uns mutig sein. Da konnte auch das nasskalte Wetter der guten Laune keinen Abbruch tun.

In London läutete “Big Ben” das Neue Jahr ein, und das war auch der Startschuss für ein zehnminütiges Feuerwerk. Zwar war es winterlich kalt, aber Hunderttausende Menschen trotzten den tiefen Temperaturen und versammelten sich am Themse-Ufer, um das Jahr 2010 zu begrüßen.

Auch der Eiffelturm präsentierte sich im festlichen Glanz – was allerdings nur für jene sichtbar war, die sich in der Nähe befanden, denn dichter Nebel hüllte das Wahrzeichen von Paris ein. Auf den Champs-Élysées waren rund 200.000 Menschen unterwegs. Sekt gab es allerdings nur aus Plastikflaschen – Glasflaschen waren aus Sicherheitsgründen verboten.

Und schließlich noch ein Blick zum Roten Platz nach Moskau, wo die Feier beinahe dem heftigen Schneetreiben zum Opfer gefallen wäre. Die Behörden hatte tonnenweise Neuschnee abtransportieren lassen, und so konnten beim letzten Glockenschlag der Kreml-Uhr Zehntausende Menschen das Neue Jahr willkommen heißen.