Eilmeldung

Eilmeldung

Sechs Tote bei einem Amoklauf in Finnland

Sie lesen gerade:

Sechs Tote bei einem Amoklauf in Finnland

Schriftgrösse Aa Aa

Ein 43-Jähriger hat in Espoo vor den Toren Helsinkis seine frühere Freundin, drei ihrer Arbeitskollegen und eine Kollegin in einem Supermarkt erschossen.
Anschließend beging er Selbstmord. Die Polizei fand den Leichnam in der Wohnung des Täters in Espoo.

Augenzeugen berichteten, er habe in dem Supermarkt das ganze Magazin einer automatischen Pistole abgefeuert. Auf der Suche nach dem Flüchtigen stieß die Polizei auf die Leiche seiner früheren Freundin. Der im Kosovo geborene Ibrahim Shkupoli handelte vermutlich aus Eifersucht. Weil er seine Ex-Freundin misshandelt hatte, war ihm verboten worden, sie zu besuchen.

Espoo ist wegen der dort ansässigen Zentrale des Nokia-Konzerns bekannt. Der Täter war offenbar schon früher wegen bewaffneter Gewalttaten verurteilt worden. Das Drama löste in Finnland Trauer und Entsetzen aus. Zum Zeitpunkt der Tat befanden sich rund 4.000 Menschen in dem Supermarkt.