Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Cameron startet kämpferisch ins Wahljahr


Großbritannien

Cameron startet kämpferisch ins Wahljahr

Es soll sein Jahr werden: Der konservative Chef der Torys David Cameron will bei den Unterhauswahlen, die im Frühjahr abgehalten werden, die Regierung übernehmen und die 13-jährige Herrschaft der Labour-Partei beenden. Cameron würde dann mit 43 Jahren der jüngste Premier seit 200 Jahren werden.

Bei einer Rede machte er seine Prioritäten klar: “Großbritannien braucht eine verantwortungsvolle Wirtschaftspolitik, damit Stabilität hergestellt werden kann, um Arbeitsplätze zu schaffen. Beim staatlichen Gesundheitssystem wird nicht gekürzt. Es wird für jeden besser.”

Einer Umfrage zufolge führen die Torys mit 40 Prozent. Die regierende Labour-Partei kommt auf 30 Prozent und die kleinere Oppositionspartei der Liberalen auf 17 Prozent. Die Labour-Partei um Premierminister Gordon Brown stürzte bei den Bürgern in der Beliebtheit ab. Für Aufruhr sorgte die Spesen-Affäre, die mehrere Abgeordnete den Posten kostete. Aber auch die Wirtschaftskrise setzt der Regierung schwer zu. Das einstige Boomland hat als einziges Mitglied der führenden Wirtschaftsnationen die Rezession noch nicht überwunden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Silvesterfeierlichkeiten