Eilmeldung

Eilmeldung

Fun und Fitness: Videospiele im Seniorenheim

Sie lesen gerade:

Fun und Fitness: Videospiele im Seniorenheim

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Boxkampf im Seniorenheim – ganz ungefährlich und ohne jedes Risiko: Nintendo macht’s möglich. Mehrere französische Seniorenresidenzen bieten seit einiger Zeit Spiele an, und die Resonanz ist groß: Ob Boxen oder Bowling, die Senioren haben Spaß und gesund ist das Ganze auch noch. Denn die Spiele fördern die geistige und körperliche Fitness. “Es war eine Herausforderung, es auszuprobieren”, erzählt Heimleiterin Albane Boin. “Ich wusste nicht, ob es funktionieren würde, aber das tut es.”

Nicht nur die Spieler, auch die Zuschauer sind begeistert bei der Sache. Und dass Spielen jung hält, kann der 82-jährige Sam nur bestätigen. “Ich fühle mich wieder wie achtzehneinhalb”, schwärmt er, “damals war ich stark und habe viel Spinat gegessen. Das ist heute etwas anders, es ist nicht mehr ganz einfach aber ich versuche, mich fit zu halten und so viel Spaß wie möglich zu haben.”

Und Spaß macht es, auch wenn manch einer das Videospielen erst lernen muss. Die Seniorenheime der Medica-Gruppe wollen die Kooperation mit Nintendo jedenfalls fortsetzen – und vielleicht wird daraus ja sogar ein europäischer Trend…