Eilmeldung

Eilmeldung

Politische Krise nicht gebannt

Sie lesen gerade:

Politische Krise nicht gebannt

Schriftgrösse Aa Aa

Die politische Krise in Afghanistan hält weiter an. Vier Wochen vor der internationalen Afghanistan-Konferenz hat Präsident Hamid Karsai eine schwere Schlappe hinnehmen müssen. Das Parlament lehnte 17 der 24 Vorschläge für sein Kabinett ab. Damit bleibt das Land weiter ohne Regierung.

Der Beginn von Karsais zweiter Amtsperiode war von Vorwürfen des Wahlbetrugs und Unregelmäßigkeiten überschattet worden.
Neue Vorschläge kann er aufgrund der Winterpause erst wieder im Februar vorlegen.
Ein Experte erklärte, dass Karsai schwierige Entscheidungen treffen müsse. “Karsai steht unter Druck von seinen Verbündeten. Zum einen muss er wahrscheinlich Minister nominieren, die ihm bereits vor einigen Monaten vorgeschlagen wurden, und zum anderen sollte er auch auf die Forderungen der internationalen Gemeinschaft eingehen.”

Unter den abgelehnten Kabinettsmitgliedern sind die Minister für Justiz, Handel, Wirtschaft und Gesundheit. Auch die einzige Frau unter den designierten Ministern erhielt nicht das Vertrauen der Abgeordneten.