Eilmeldung

Eilmeldung

Zugunglück in der Türkei fordert ein Todesopfer

Sie lesen gerade:

Zugunglück in der Türkei fordert ein Todesopfer

Schriftgrösse Aa Aa

Beim Zusammenstoß zweier Züge in der Türkei ist am Sonntag ein Lokführer ums Leben gekommen. Mindestens vier Menschen wurden verletzt. Das Unglück ereignete sich im Nordwesten des Landes. Die Züge stießen am Vormittag in der Nähe der Stadt Bilecik, rund 400 Kilometer südlich von Istanbul, zusammen. Sie fuhren auf der Strecke zwischen Istanbul und Eskisehir. Nach Angaben des Verkehrsministeriums hatte ein Lokführer ein Haltesignal missachtet und war auf einen stehenden Zug aufgefahren. Einige Waggons entgleisten.

Zugunfälle ereignen sich häufig in der Türkei. Ursache sind veraltete Eisenbahnen. 2004 kamen bei einem der schwersten Unglücke 37 Menschen ums Leben.