Eilmeldung

Eilmeldung

Iran bestätigt Festnahme von Ausländern wegen Unruhen

Sie lesen gerade:

Iran bestätigt Festnahme von Ausländern wegen Unruhen

Schriftgrösse Aa Aa

Nach den blutigen Unruhen im Iran Ende Dezember hat die Führung des Landes erstmals die Festnahme von Ausländern bestätigt, jedoch ohne ihre Zahl oder Herkunft zu nennen. “Mehrere” Ausländer seien festgenommen worden, erklärte
Sicherheitsminister Heydar Moslehi im staatlichen Fernsehen. Sie seien vor den Unruhen ins Land gekommen, um “einen Propaganda- und psychologischen Krieg gegen den Staat” zu führen. Kameras und andere Gegenstände seien sichergestellt worden.
Bei den Unruhen Ende Dezember wurden rund 500 Demonstranten der Reformbewegung festgenommen. Mindestens acht Menschen kamen ums Leben. Es waren die schwersten Ausschreitungen seit der umstrittenen Wiederwahl von Präsident Ahmadinedschad im vergangenen Juni. Bei den Zusammenstößen wurden Demonstranten offenbar absichtlich von Polizeifahrzeugen überfahren.
Die iranische Führung hat ausländischen Journalisten die Berichterstattung über die Unruhen und Proteste verboten.