Eilmeldung

Eilmeldung

Verschärfung der Fischereikontrollen

Sie lesen gerade:

Verschärfung der Fischereikontrollen

Schriftgrösse Aa Aa

Brüssel schaut den europäischen Fischern künftig über die Schulter. Am 1. Januar dieses Jahres treten neue Regeln zur Fischereikontrolle in Kraft. Mit einer verschärften Überwachung will die Europäische Union die Fischbestände besser schützen, denn trotz Quotenregelung sind nach wie vor viele Arten von der Überfischung bedroht.
Falls Fangquoten missachtet werden, drohen nun Strafpunkte, empflindliche Geldbußen – und schlimmstensfalls der Lizenzentzug.

Mit neuen Technologien werden die Überwachungen ausgeweitet: Schiffe werden verstärkt mit Radar kontrolliert und die Fischer müssen über ihre Fangmenge Buch führen.

Vom Netz bis auf den Teller – fortan können die Verbraucher die Herkunft des Fischs erfahren. Die Rückverfolgbarkeit verhindert, dass Produkte aus illegalem Fischfang angeboten werden.
Die bretonischen Fischer begrüßen die verschärften Kontrollen. Sie hoffen, dass man so den Ländern, die die Fangquoten nicht einhalten, auf die Spur kommt.