Eilmeldung

Eilmeldung

Wetterkapriolen in Australien

Sie lesen gerade:

Wetterkapriolen in Australien

Schriftgrösse Aa Aa

Jahrelang hatte die australische Ortschaft Coonamble unter der Dürre gelitten. Nach tagelanganhaltenden Regenfällen ist der Castlereagh, der sonst ein dünnes Rinnsal ist, jetzt zu einem fünf Meter hohen reißenden Fluss geworden. 300 Höfe wurden evakuiert. Doch die Landwirte sind froh. Wenn das Hochwasser vorbei ist, können sie nach der langen Dürreperiode wieder Getreide aussäen.

Trotz der Wassermassen, die ein tropisches Tiefdruckgebiet über Neusüdwales ausschüttete, sind viele Wasserreservoirs noch immer nicht vollständig gefüllt.

An der australischen Westküste helfen kühlere Temperaturen bei der Bekämpfung der Buschbrände. Um Perth sind mehr als 30.000 Hektar Busch- und Farmland in Flammen aufgegangen. In Australien ist derzeit Sommer, die hohen Temperaturen begünstigen die Buschbrände. Die Meterologen gehen davon aus, dass die Abkühlung nur von kurzer dauer ist.