Eilmeldung

Eilmeldung

Dubai feiert: Höchstes Gebäude der Welt eröffnet

Sie lesen gerade:

Dubai feiert: Höchstes Gebäude der Welt eröffnet

Schriftgrösse Aa Aa

Feuerwerk, Lichteffekte, Musik: Am Montag hat Dubai gefeiert und sich dabei von seiner funkelndsten Seite gezeigt. Schließlich ging es darum, das höchste Gebäude der Welt zu eröffnen, einen Wolkenkratzer der Superlative. 828 Meter hoch ist der Turm, er beherbergt auf 200 Etagen rund 1000 Büros und Wohnungen sowie ein von Giorgio Armani gestaltetes, 16-stöckiges Hotel. Die ersten Mieter sollen im Februar einziehen.

Dennoch: vergessen ist die Finanzkrise nicht, die das Emirat erst vor kurzem in arge Bedrängnis brachte. In letzter Minute hatte Nachbar Abu Dhabi mit einem Kredit ausgeholfen – und der Herrscher von Dubai, Scheich Mohammed Bin Raschid Al Maktum zeigte sich nun erkenntlich. “Heute schaffen die Emirate einen neuen Lichtpunkt auf die Landkarte”, sagte er, und: “Ich gebe die Eröffnung des Burj Chalifa bekannt.”

Burj Chalifa, nicht mehr Burj Dubai – benannt nach dem Herrscher von Abu Dhabi Scheich Chalifa Bin Saijd Al Nahjan. Für die Schaulustigen war das eine große Überraschung, niemand hatte im Vorfeld von der Umbenennung erfahren. Aber ob Burj Dubai oder Burj Chalifa – der Turm beeindruckte die Zuschauer. “Surreal”, hieß es, oder: “magisch” oder auch: “absolut phantastisch!”

Aber der Turmbau zu Dubai hat auch seinen Preis: nämlich mehr als drei Milliarden Euro. Und rund um den Turm soll auch noch ein ganzer Stadtteil gebaut werden, für geschätzte 14 Milliarden Euro. In Dubai lässt man sich eben auch in einer Finanzkrise nicht lumpen.