Eilmeldung

Eilmeldung

EU: Suche nach Wegen aus der Rezession

Sie lesen gerade:

EU: Suche nach Wegen aus der Rezession

Schriftgrösse Aa Aa

Ein “Rat der Weisen” hat sich heute in Madrid mit dem spanischen Regierungschef und turnusmäßigen EU-Ratsvorsitzenden José Luis Rodríguez Zapatero getroffen. Er setzt sich aus dem früheren EU- Kommissionspräsidenten Jacques Delors , dem ehemaligen spanischen Regierungschef Felipe González und Spaniens Ex-Wirtschafts- und Finanzminister Pedro Solbes zusammen und soll Ideen entwickeln, um die Europäische Union aus der Rezession zu führen.
Zapatero kann gute Ratschläge auch zu Hause dringend brauchen. Denn während sich die Wirtschaft in Europa langsam erholt, steckt Spaniens Wirtschaft noch immer in einer tiefen Krise. Im Dezember hat das Land mit 4 Millionen Arbeitslosen einen Höchststand erreicht. Zapatero gilt deshalb als angeschlagener EU-Ratspräsident.

In der Eingangshalle des Europäischen Rats wurde unterdessen eine Videoinstallation des spanischen Künstlers Daniel Canogar enthüllt- ein Brauch der turnusmäßigen Präsidentschaften. Das Werk Travesías, zu deutsch Übergänge, soll die Übergangsphase symbolisieren, in der sich die Europäische Union derzeit befindet.