Eilmeldung

Eilmeldung

Großoffensive gegen Radikale im Jemen

Sie lesen gerade:

Großoffensive gegen Radikale im Jemen

Schriftgrösse Aa Aa

Der Jemen hat offenbar eine Großoffensive gegen die radikal-islamischen Rebellen gestartet. Unbestätigten Quellen zufolge sind tausende Soldaten daran beteiligt. Auch sollen die Sicherheitskräfte fünf mutmaßliche al-Qaida-Mitglieder festgenommen haben. Die Militäraktionen gegen das Terrornetzwerk konzentrieren sich angeblich auf die Region der Hauptstadt Sanaa und auf die Provinzen Schabwa und Marib. Die USA unterstützen die Regierung in Sanaa und machen gleichzeitig politisch Druck, seit bekannt ist, dass der an Weihnachten vereitelte Terroranschlag im Jemen geplant worden ist. Außenministerin Hillary Clinton sagte zu Beginn der Woche, es müsse verhindert werden, dass al-Qaida das Land als Basis für Terrorangriffe nutze. Experten zufolge ist es schwer, gegen das Terrornetzwerk vorzugehen, das ähnlich wie in Pakistan von Stammesführern geschützt wird. Angeblich gibt es im Jemen Lager der al-Qaida sowie Planer und Freiwillige für Selbstmordattentate.