Eilmeldung

Eilmeldung

Der Japaner Tsutomu Yamaguchi ist tot

Sie lesen gerade:

Der Japaner Tsutomu Yamaguchi ist tot

Schriftgrösse Aa Aa

Er erlangte traurige Berühmtheit, weil er als einer der wenigen Menschen beide Atombombenabwürfe auf Japan während des zweiten Weltkrieges erlebte und überlebte. Er starb am Montag im Alter von 93 Jahren an Magenkrebs.

Am 6. April 1945 war Yamaguchi, der als Ingenieur für Mitsubishi in Nagasaki arbeitete, geschäftlich in Hiroshima. Er saß in der Straßenbahn, als die Bombe fiel. Er erlitt starke Verbrennungen am Oberkörper und wurde der radioaktiven Strahlung direkt ausgesetzt. Sein Gehör verlor er damals für den Rest seines Lebens.

Am nächsten Tag reiste der Schwerverletzte in seine Heimatstadt Nagasaki, auf welche die Amerikaner am 9. August 1945, nur drei Tage später die zweite Atombombe warfen. Yamaguchi war dabei, seinem Chef von den Ereignissen in Hiroshima zu erzählen und wurde erneut verletzt.

Über sein Schicksal hat der Japaner lange geschwiegen. Durch dieses Dokument wurde Tsutomu Yamaguchi aber 2009 als einziges “doppeltes Atombombenopfer” offiziell anerkannt.