Eilmeldung

Eilmeldung

Der Winter hat Europa weiter fest im Griff

Sie lesen gerade:

Der Winter hat Europa weiter fest im Griff

Schriftgrösse Aa Aa

In Großbritannien herrscht einer der härtesten Winter der vergangenen Jahrzehnte. Schneestürme behinderten den Flugverkehr. Mehrere Flughäfen mussten zeitweise ihren Betrieb einstellen. In
Südengland waren bis zu 40 Zentimeter Schnee gefallen. Tausende Schulen blieben geschlossen.
Pkw-Fahrer strandeten auf Autobahnen.

In Deutschland wird langsam das Streusalz knapp. Der harte Winter hat den Verbrauch in die Höhe getrieben, die Hersteller arbeiten an der Kapazitätsgrenze. Meterologen sagen für die kommenden Tage bis zu 25 Zentimeter Neuschnee voraus.

Im Osten Polens trat der Bug über die Ufer. Das Hochwasser gefror und machte so Straßen unpassierbar. Soldaten mußten eingesetzt werden, um die Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen.

Schnee und Eis machten auch den Menschen im Westen Frankreichs zu schaffen. Betroffen waren 14 Départements. In einigen Regionen durften weder Lastwagen noch Schulbusse fahren. In der Bretagne drohen Stromausfälle.