Eilmeldung

Eilmeldung

Eurostar steckte erneut im Tunnel fest

Sie lesen gerade:

Eurostar steckte erneut im Tunnel fest

Schriftgrösse Aa Aa

Erneut war ein Eurostar-Zug im Tunnel unter dem Ärmelkanal blockiert. 260 Passagiere, die auf dem Weg von Brüssel nach London waren, sahen das Licht am anderen Ende des Tunnels erst nach zwei Stunden des Wartens wieder. Nach Angaben der Betreibergesellschaft wurden die Fahrgäste zunächst nach Ashford in der englischen Grafschaft Kent und von dort nach London gebracht.

Der Grund für die Panne war unklar. Wie es hieß, sei am Donnerstagnachmittag mit erheblichen Verzögerungen im Verkehr zwischen Brüssel und der britischen Hauptstadt zu rechnen. Wegen der heftigen Schneefälle hatte Eurostar bereits am Mittwoch einige Verbindungen streichen lassen.

Am 19. Dezember waren fünf Züge im Eurotunnel steckengeblieben. Rund 2.000 Passagiere mussten stundenlang ausharren. Der Eurostar-Verkehr wurde daraufhin für drei Tage unterbrochen.