Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreichs Konservative trauern um Philippe Séguin

Sie lesen gerade:

Frankreichs Konservative trauern um Philippe Séguin

Schriftgrösse Aa Aa

Der konservative französische Politiker Philippe Séguin ist tot. Der ehemalige Minister in der Regierung Chirac starb in der Nacht zum Donnerstag an Herzversagen. Er wurde 66 Jahre alt.

Séguin war unter anderem von 1983 bis 1997 Bürgermeister der Stadt Épinal, Minister für Soziales und Arbeit und – von 1993 bis 1997 – Präsident der französischen Nationalversammlung.

Ende der 90er Jahre führte er die Vorgängerin der heutigen Regierungspartei UMP. Das Rassemblement Pour la République (RPR), zu deutsch: “Sammelbewegung für die Republik” sah seine Wurzeln in der Politik von de Gaulle und im Mythos der Résistance während des Zweiten Weltkrieges.

Wegen Meinungsverschiedenheiten mit seiner Partei zog sich Séguin 2001 aus der aktiven Politik zurück. Zuletzt war er Präsident des französischen Rechnungshofs.