Eilmeldung

Eilmeldung

Aufarbeitung der Militärdiktatur

Sie lesen gerade:

Aufarbeitung der Militärdiktatur

Schriftgrösse Aa Aa

Argentinien ist in der Aufarbeitung der letzten Militärdiktatur einen weiteren Schritt vorangekommen. Präsidentin Christiana Kirchner ordnete die Freigabe von Dokumenten aus dieser Zeit an. Damit soll die Arbeit der Gerichte in Prozessen gegen Angehörige der Streitkräfte wegen Menschenrechtsverbrechen erleichtert werden.

Der Unterstaatssketrär für Menschenrechte erklärte, das Dekret hebe die Geheimhaltung aller Informationen, die mit der Armee zwischen 1976 und 1983 zu tun hätten, auf. So könnten die Gerichte einfacher auf diese Informationen zugreifen.

Nach einem Militärputsch im Jahre 1976 errichtete der General Jorge Rafael Videla ein diktatorisches Regime. Bis zum Ende der Militärdiktatur 1983 verschwanden rund 30.000 Menschen spurlos oder wurden nachweislich ermordet.