Eilmeldung

Eilmeldung

Guerillagruppen kämpfen für Cabindas Unabhängigkeit

Sie lesen gerade:

Guerillagruppen kämpfen für Cabindas Unabhängigkeit

Schriftgrösse Aa Aa

Der Name FLEC steht für “Front for the Liberation of the Enclave of Cabinda”, zu deutsch: “Befreiungsfront für die Enklave Cabinda”.

Die FLEC-FAC ist eine Splittergruppe, die sich weigert, die Friedensvereinbarung mit Angola anzuerkennen, die die FLEC 2006 unterzeichnet hatte.

Cabinda ist eine Enklave Angolas, die vom Staatsgebiet durch die Republik Kongo und die Demokratische Republik Kongo abgetrennt ist. Die Rebellen der FLEC-FAC sowie andere Splittergruppen kämpfen weiterhin für die Unabhängigkeit des Gebietes. Hauptmotiv dieser Gruppen ist das Öl, denn in Cabinda findet sich ein Großteil der Ölreserven Angolas. Die lokalen Machthaber erhalten einen Teil der Einnahmen in Form von Steuern; der Großteil geht aber an die Regierung in Angola – und genau das kritisieren die oppositionellen Gruppierungen.

In Cabinda leben mehr als 250.000 Menschen. Seit 1975 kommt es hier immer wieder zu Kämpfen zwischen Guerillagruppen und dem Militär.