Eilmeldung

Eilmeldung

Schnee und Sturm, der Winter hält Europa weiter in seinem Bann

Sie lesen gerade:

Schnee und Sturm, der Winter hält Europa weiter in seinem Bann

Schriftgrösse Aa Aa

In der Nacht zum Sonntag war die Lage besonders dramatisch in Norddeutschland. Auf vielen Autobahnen kam der Verkehr komplett zum Erliegen. So wie hier in Mecklenburg-Vorpommern saßen zahlreiche Autofahrer stundenlang in ihren Autos fest. Nur Wenige wagten sich heraus, um ihre Wagen etwas freizuschaufeln. Selbst die Feuerwehr kam gegen diese Schneemassen nur schwer an.
 
Auch im Osten des Landes schneit es heftig. Das Brandenburger Tor trägt weiß. 27 cm Neuschnee hat es in Berlin gegeben. In Hamburg gab es chaotische Straßenverhältnisse. In Mitteldeutschland werden für den Lauf des Tages weiter Schnee und Eis erwartet.
 
Chaos herrscht nach wie vor auch in Frankreich am Flughafen von Lyon, der am Freitag geschlossen wurde. Nach zahlreichen Flugstreichungen haben dort am Samstagabend etwa 1000 Passagiere festgesessen. Da nicht alle in den umliegenden Hotels untergebracht werden konnten, stellt die Feuerwehr Betten für die Betroffenen auf. Bis heute Nachmittag wird jedoch erwartet, dass der Flugverkehr wieder aufgenommen wird.
 
Tiefverschneite Pisten gab es auch am Genfer Flughafen. Er wurde in der Nacht zum Sonntag geschlossen. Seit heute um 12 Uhr gibt es aber wieder Flüge und die Lage wird sich voraussichtlich weiter normalisieren.