Eilmeldung

Eilmeldung

Alastair Campbell vor Irak-Kommission

Sie lesen gerade:

Alastair Campbell vor Irak-Kommission

Schriftgrösse Aa Aa

Vor die neue britische Untersuchungskommission zum Irakkrieg kommen allmählich die bekannteren Gesichter – so wie das von Alastair Campbell. Campbell war bei Kriegsbeginn im Jahr 2003 Pressesprecher und enger Berater von Tony Blair: Der wiederum war damals britischer Regierungschef und führte sein Land in diesen Krieg, der in der Bevölkerung immer heftig umstritten war.

Campbell sagt über seinen damaligen Chef: “Er hat daran geglaubt und tut es immer noch, dass man in so einer Lage den diplomatischen Weg bis zum Ende gehen muss: Wenn man es aber mit jemandem wie Saddam Hussein zu tun hat, muss man auch mit richtiger Gewalt drohen können.”

Dass Blair sich vom damaligen amerikanischen Präsidenten schon ein Jahr vorher zu diesem Krieg überreden ließ, bestreitet Campbell. Ein anderer Zeuge hatte das vor der Kommission ausgesagt.

Bald kann die Kommission auch Tony Blair selbst befragen: Sein Auftritt wird in wenigen Wochen erwartet. Zuvor kommen noch Zeugen zu Wort wie die damaligen Minister für Äußeres und für Verteidigung.