Eilmeldung

Eilmeldung

Schwule verklagen Kalifornien

Sie lesen gerade:

Schwule verklagen Kalifornien

Schriftgrösse Aa Aa

Vor einem Bundesgericht in San Francisco haben ein schwules und ein lesbisches Paar gegen das Verbot der gleichgeschlechtlichen Ehe in Kalifornien geklagt. Im November 2008 hatten sich 52 % der Kalifornier in einer Volksabstimmung gegen die Homo-Ehe ausgesprochen. Die Klage ist der erste Schritt auf dem Weg zu einer verfassungsrechtlichen Prüfung durch den Obersten Gerichtshof der USA.

“Wir hätten das vor 32 Jahren machen sollen. Dadurch, dass wir uns nicht auf Bundesrecht berufen haben, wie das jede erfolgreiche Bürgerrechtsbewegung in der Geschichte dieses Landes getan hat, legitimieren wir Vorurteile, die uns die Gleichheit vor dem Gesetz absprechen”, meint der mit dem Oscar ausgezeichnete Drehbuchautor Dustin Lance Black, der die Kläger unterstützt.

Nur in fünf US-Bundesstaaten dürfen Schwule und Lesben heiraten. Rund 30 haben in ihren Verfassungen festgeschrieben, dass eine Ehe ausschließlich zwischen Männern und Frauen geschlossen werden kann. In Kalifornien gab es die Homo-Ehe nach einem Urteil des Obersten Gerichts von Kalifornien sechs Monate lang – bis sie in einer Volksabstimmung untersagt wurde.